Porta Pacifica 408

 

Acht Jahre Schwangershaft vergingen zwischen der Gründung eines Stammtisches zu Vancouver und der Erhebung zur Colonie „Porta Pacifica“. Rt. Oceanus des h. R. Fort Okanagan war nach Vancouver gezogen und rief dort zusammen mit den fahrenden Rtt Flurschütz und Massagero (Prima Canadensis) den Stammtisch im Eismond a.U. 121 ins Leben. Es folgten Rt Cusimus (Prima Canadensis)sowie zwei Pilger, und zwar die heutigen Rtt Bärenfang und Naviga-Tor.

 

Die erste Unterstützung erhielten wir von dem „nächstgelegenen“ („nur“ 400 km entfernt) Reych Fort Okanagan, und zu unserer 25. Sippung erfolgte dann der erste grösere Einritt von 15 Rittern, zumeist von der Rocky Mountania (975 km entfernt).

 

Neue Pilger kamen und gingen; es war ein Auf und Ab wie im profanen Leben. In der Winterung a. U. 123/124 waren wir fünf Ritter, 3 Edle und 7 Pilger. Ab Eismond a. U. 124 konnten wir auf wöchentliche Zusammenkünfte übergehen, und im Ostermond a. U. 124 erfolgte die Erhebung zum Feldlager.

 

In den folgenden Jahren wurde das Feldlager im Uhuversum bekannter, auch lockte Vancouver als Reiseziel and der Pazifischen Küste, sodas wir jedes Jahr grösere Einritte von Reisegruppen aus europäischen und amerikanischen Gemarkungen hatten. Unsere  200 Zusammenkünfte als Stammtisch und Feldlager war die Generalprobe für die Colonie-Erhebung. Diese lange „Vorlaufzeit“ zeigt die Schwierigkeiten auf, mit denen wir bis zur Coloniegründung am 27. 2. a.U. 129 zu kämpfen hatten.

 

Die feierliche Sanktion im Herbstmond a.U. 130 brachte uns erneut große Einritte sowie eine schwungvolle Reychsfehde zwischen der Rocky Mountania und dem Reyche Am Silbersee.

 

Allmählich musste das Reych die ersten Verluste durch Ahallaritte hinnehmen, aber die Lücken konnten stets mit neuen Sassen geschlossen werden, so dass wir weiterhin um die 25 Sassen waren. Mit dem AHA-Orden wurden wir großjährig. Im Laufe der Jahre wurden einige Sassen zu Ursippen, Großursippen und Erbwürdenträgern.

 

Auch sehen wir Mutterfreuden entgegen, denn auf der Vancouver-Insel haben einige unserer Sassen den Stammtisch zu Victoria gegründed. Dass dieser blühe und gedeihe, das walte Uhu!

 

 

 

 

Zurueck